News

2017-10-11
ROMA setzt beim Werkverkehr auf innovative Logistik

Diether Roßmann (l.), Centerleiter Stern Auto Schwerin, und Werner Riedmann, Leiter der ROMA Logistik, bei der offiziellen Fahrzeugübergabe des Mercedes-Benz Econic CNG.

Neben dem Hauptsitz in Burgau baut der bayerisch-schwäbische Systemhersteller für Rollladen, Raffstoren und Textilscreens im nahe gelegenen Gewerbegebiet Scheppach eine neue Logistikhalle. Um den entstehenden Werkverkehr möglichst umweltschonend zu gestalten, investiert ROMA in die erste Erdgas-Sattelzugmaschine von Mercedes-Benz. Das Fahrzeug der Baureihe Econic wurde vergangene Woche offiziell übergeben.


„Der Umweltgedanke hat bei der Anschaffung eine extrem wichtige Rolle gespielt“, berichtete Werner Riedmann, Leiter der ROMA Logistik, bei der Fahrzeugübergabe. „Der Betrieb mit Erdgas ermöglicht es uns, den Werkverkehr zwischen dem Produktionsstandort in Burgau und dem neuen Logistikzentrum in Scheppach mit möglichst geringen Emissionen zu realisieren.“

 
Neben einem aktiven Beitrag zum Umweltschutz hat der Mercedes-Benz Econic noch einiges mehr zu bieten: Das Low-Entry-Konzept ermöglicht ergonomisches und gesundheitsförderndes Ein- und Aussteigen, die Panoramaverglasung sorgt für hervorragende Sicht. Weiterhin ist der Econic optimal für einen häufigen Aufliegerwechsel und somit perfekt für den Verteilerverkehr gerüstet.


Gleichzeitig bietet der Econic eine optimale Werbefläche für die neue ROMA TV-Kampagne, die seit September auf ARD, ZDF und Sky zu sehen ist. Die neue Comfort und Design Lamelle ROMA CDL, Hauptdarsteller sowohl im Spot als auch im Sicht- und Sonnenschutz, macht das Sonderfahrzeug zum echten Hingucker.

 

  • Download »docx171011_ROMA_KG_Presseinformation_Erdgas-Sattelzugmaschine_Mercedes-Benz_Econic.docx
  • Bild ansehen »jpg11571_ROMA_KG_Fahrzeuguebergabe_Mercedes-Benz_Econic.jpg