News

2014-07-10
Mehr Farbe ins Spiel bringen

Die Gebäudehülle ist ein wichtiges Stilelement. Besonders die Schauseite, welche den Bau zum öffentlichen Raum hin repräsentiert, ist epochemachend und die Visitenkarte der Bewohner. Bei ihrer Gestaltung achten Architekten mitunter auf den richtigen Lichteinfall. Dabei sollen die Sicht- und Sonnenschutzsysteme vor den Fenstern aber farblich meist nicht aus der Reihe tanzen. Für zurückhaltende Homogenität sorgen die noch feiner nuancierten Systemfarben von Roma: Behänge, von außen sichtbare Kastenteile und Führungsschienen sind jetzt siebenmal in demselben Ton erhältlich. Für weiteren Spielraum sorgen 42 Trend- und 300 weitere Farben und insgesamt drei Oberflächenbeschichtungen, die teilweise von verschiedenen Herstellern stammen.

Schon das Wort Fassade, das dem lateinischen facies entstammt, erinnert daran: Häuser haben ein Gesicht. In diesem spiegelt sich die Epoche wider, in der sie entstanden. Sie sind für den ersten Eindruck entscheidend, machen den Geschmack ihrer Bewohner nach außen hin sichtbar und prägen das Stadtbild entscheidend mit. In die Planung fließen viele Komponenten mit hinein wie Energieverbrauch, Umgebung und Lichteinfall. Architekten wollen stilistisch den richtigen Ton für ihren Entwurf treffen und qualitativ für Beständigkeit sorgen. Das gilt auch bei der Wahl des Sicht- und Sonnenschutzes. Die neue Roma Farbkollektion hilft dabei, dass Visionen wahr werden, indem sie die Pulverbeschichtungen von Rollladen und Raffstoren neu systematisiert und dem Bedürfnis nach hochwertigen, beständigen Oberflächen nachkommt.

Schon seit dem Bauhaus, das sich auf das Funktionelle der Innenräume und ihrer Aufteilung konzentrierte, entstand eine schlichte Eleganz, die bis heute als modern gilt. „Rechtwinklig, weiß, kahl, leer, gebaut von immer schwarzgekleideten Architekten“, beschrieb sie der Schweizer Politologe Gerhard Kocher etwas boshaft. Aber dieser edle Look ist zeitlos und liegt immer noch voll im Trend. Rollladen und Raffstore sollen sich dabei oft mitsamt der sichtbaren Systemteile eher in das restliche Farbspiel einfügen als in den Vordergrund zu treten. Bei diesem Wunsch nach zurückhaltender Homogenität gab es früher oft das Problem, dass das System anders nuanciert war als die Profile und Lamellen. Mit seiner eigenen, hochmodernen Pulverbeschichtung ist Roma in der Lage, das Kolorit der nach außen hin sichtbaren Kastenteile, Endstäbe und Führungsschienen so auf die Rollladenprofile und Raffstorelamellen abzustimmen, dass sie in einem einheitlichen Farbton erscheinen. Um dem zeitgemäßen Wunsch nach hochwertiger und edler Optik gerecht zu werden, ersetzt der neue Standard-Glanzgrad „Matt glatt“ das bisherige „Seidenglanz“.

Die Roma Farb-Harmonie ist das Herz der neuen Kollektion. Sie umfasst sieben Nuancierungen von Weiß über Sarotti bis hin zu Anthrazitgrau, bei denen die Gehäuseteile und der Behang eine Einheit bilden. Passt diese Homogenität nicht in das Konzept, gibt es darüber hinaus noch 42 RAL-Farben, die sich an gegenwärtigen und kommenden Trends orientieren. Wie die Harmonie-Farben sind die 42 RAL-Töne in den drei Beschichtungsarten „Matt glatt“, „Matt Struktur“ und „Matt Struktur hochwetterfest“ (HWF) erhältlich. Der neue matt-glatte Standard-Glanz erscheint in weicher und edler Optik. Mit „Matt Struktur“ erhält die Oberfläche eine dekorative Feinstruktur. Beide Varianten sind sehr licht- und wetterbeständig. Die Ausführung „Matt Struktur hochwetterfest“ (HWF) ist fein strukturiert und widersteht Klimaeinflüssen noch besser.

Damit nicht genug: Die Oberflächen „Matt glatt“ und „Matt Struktur“ in der Sparte „Farb-Trend“ sind zudem von den zwei Herstellern IGP und Tiger zu haben, sodass das professionell geschulte Auge feine Unterschiede erkennt. Plus der hochwetterfesten Schicht von Tiger ergibt das allein im „Farb-Trend“-Bereich eine sehr breite Palette von 210 Looks. Kommen noch die sieben Harmonie-Töne in drei Beschichtungen hinzu, sind es schon 231 Designs.

Sollte dennoch nicht das Passende dabei sein, deckt die Roma Farb-Vielfalt als dritter Teil der Kollektion auch exotische Ambitionen ab. Sie umfasst weitere 150 RAL-Farben von IGP in „Matt glatt“ und „Matt Struktur“ sowie 150 sonstige fassadentaugliche Farben in mehreren Glanzgraden von verschiedenen Herstellern.

Mehr unter www.roma.de/farbkollektion